Interdisziplinäre Behandlung von Beschwerden im Beckenbodenbereich

 

Zusammen mit unseren Urologen sowie der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie beraten wir Sie gerne in einer persönlichen Atmosphäre.

 

 

Dr. med. Andreas Limberger

 
Dr. med. Andreas Limberger
 
Dr. med. Ulrich Anger Dr. med. Eckhard Reinecke
Dr. med. Ulrich Anger
Dr. med. Eckhard Reineke
Fr. Dr. med. Mona Hörner Gluba
 Fr. Dagmar Wittor

Dr. med. Mona Hörner-Gluba

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Fr. Dagmar Wittor

Allgemein- und Viszeralchirurgie

Häusler Michael  schwerdtner

 Michael Häusler

Physiotherapie

Sabine Schwerdtner

Physiotherapie

 

Themen wie Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz, lange frustrane Toilettensitzungen, Senkungsbeschwerden oder Funktionsstörungen im Enddarmbereich müssen nicht länger Tabu-Themen sein.

 

Sprechen Sie uns an bei Beschwerden wie:

Harninkontinenz, Blasenentzündungen, Stuhlinkontinenz, Verstopfung (Obstipation), das Gefühl der unvollständigen Stuhlentleerung, Schmerzen oder Missempfindungen im Beckenbereich (Senkungsbeschwerden), Vorfall von Scheiden- oder Darmanteilen beim Stuhlgang, Vorwölbungen der vorderen oder hinteren Scheidenwand, Stabilisierung der Scheide mit der Hand damit der Stuhlgang klappt....

 

Wir beraten Sie gerne:

Termine für das interdisziplinäre Beckenbodenteam koordiniert das Chirurgische Sekretariat unter 08252 94220 oder auch Online oder auch oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Diagnostik:

Ihnen stehen folgende diagnostische Verfahren am Kreiskrankenhaus Schrobenhausen zur Verfügung:

  • Laboruntersuchungen,
  • Enddarmspiegelung (Rektoskopie)
  • Dickdarmspiegelung (Koloskopie)
  • verschiedene Ultraschalluntersuchungen (auch des Enddarms),
  • Druckmessungen im Enddarmbereich (Rektummanometrie),
  • Druckmessungen der Harnblase (Zystomanometrie)
  • Druckmessungen der Harnröhre (Uretromanometrie)
  • neurologische Untersuchungen
  • Kolontransitzeitbestimmung
  • funktionelle Kernspinuntersuchungen (Defäkographie)

Nach Vorliegen der entsprechenden Untersuchungsergebnisse wird interdisziplinär Ihre persönliche Behandlungsstrategie besprochen.

 

Behandlung:

Die Behandlungsoptionen umfassen sowohl konservative Therapieformen (spezielle Physiotherapie) als auch operative Verfahren der einzelnen Fachdisziplinen (Urologie, Gynäkologie, Allgemein- und Viszeralchirurgie) zur Verfügung.

 

Spezielle Beckenboden Physiotherapie

Das Tanzberger Konzept: Ein Behandlungskonzept für die Physiotherapie bei Beckenboden-Sphinkter-Dysfunktion. Es beinhaltet unter anderem Elemente aus der Atemtherapie, funktionellen Bewegungslehre und Aspekten der kognitiven Verhaltenslehre. Dieses Konzept wird gerne mit Techniken aus der viszeralen Osteopathie im Bereich des kleinen Beckens kombiniert und ist damit die optimale Ergänzung zum Tanzberger Konzepts.

Weitere Informationen finden Sie unter www.mhphysio.de

Speziell für Frauen mit Decensus urogenitalis, Drang-und Stressinkontinenzen und Männer nach Prostata Operationen

Ihre Ansprechpartner
Dr. med. Eckhard Reinecke
 
Dr. med. Eckhard Reineke
Belegarzt

Tel.: + 49 (0) 8252 - 907780
Fax: +49 (0) 8252 - 9077829
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. med. Ulrich Anger

Dr. med. Ulrich Anger
Belegarzt

Tel.: + 49 (0) 8252 - 907780

Fax: +49 (0) 8252 - 9077829

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Werden Sie Teil des Teams

News

Einladung zum 3. ArthroseTag

Kostenlose Informationsveranstaltung im Kreiskrankenhaus Schrobenhausen – Rat von hochqualifizierten Ärzten

Weiterlesen

 

Pflegefall, Unfall, Krankheit…und dann?

Kreiskrankenhaus Schrobenhausen informiert über das Thema Betreuungsrecht – Kostenlose Informationsveranstaltung

Weiterlesen

 

Gipsen mal anders
Kreiskrankenhaus Schrobenhausen behandelt Frakturen mit umweltfreundlichem Material aus Holz

Weiterlesen

 

nächste Veranstaltungen